even Card Stud

Seven Card Stud wird mit einem Kartenpaket von 52 Karten gespielt. Es können mindestens zwei und maximal 8 Spieler am Spiel teilnehmen. Das Geben der Karte erfolgt im Uhrzeigersinn. Die erste Karte bekommt der links vom Croupier sitzende Spieler. Jeder Spieler erhält zuerst zwei verdeckte und eine offene Karte. Anschließend bekommt er weitere drei offene Karten und die letzte Karte verdeckt. Zum Schluss hat er dann 4 offene und 3 verdeckte Karten. Der Spieler mit der niedrigsten offenen Karte muss er mit einem Forced-Bet beginnen. Wenn zwei Karten denselben Wert haben, dann entscheidet die Farbe, welcher Karte niedriger ist.

Die Rangordnung beim Limit lautet:

  • Kreuz
  • Karo
  • Herz
  • Pik

    Die Farbe einer Karte ist aber nur für den Eröffnungssatz ausschlaggebend, dann nicht mehr. Ab der zweiten Runde beginnt immer die höchste Hand mit dem Setzen. Der Einsatz, den die Spieler tätigen können, ist immer an ein Limit (das die Spieler festlegen) gebunden. Ein Minimum-Limit und ein Maximum-Limit.

    Es gibt fünf Runden, in denen gesetzt werden kann.


    1. Runde (Spieler hat 3 Karten)

    Spieler mit der niedrigsten Karte eröffnet mit Forced-Bet oder Minimum-Bet.


    2. Runde (Spieler hat 4 Karten)

    Ab jetzt beginnt der Spieler mit der höchsten offenen Hand mit der Aktion. Sind zwei gleich hohe Hände am Tisch, beginnt der erste im Uhrzeigersinn vom Croupier aus. Er kann checken oder das Minimum-Limit setzen. Wenn die zwei offenen Karten ein Paar bilden, kann auch das Maximum-Limit gesetzt werden


    3. Runde 4. Runde und 5. Runde

    Immer das Maximum-Limit als Mindesteinsatz. Wenn alle Spieler checken, dann ist diese Karte gratis. Es kann pro Runde dreimal erhöht werden.

    z.B. erste Einsatz:

    erste Erhöhung     10+10=20

    zweite Erhöhung     20+10=30

    dritte Erhöhung     30+10=40

    (Maximaler Einsatz in dieser Runde, pro Spieler)


    Nachdem die letzte Karte gegeben wurde, und die Spieler ihre Aktion beendet haben, kommt es zum Showdown. Die besten fünf Karten einer Hand zählen
    (6. und 7. Karte zählen nicht). Dem Spieler mit der besten Hand wird der Pot zugeschoben, nachdem alle Hände die nicht gewonnen haben, eingezogen worden sind.


  • Arbeitsweise des Croupiers bei Seven Card Stud

    Mischart: Scramble.

    Inzwischen beobachtet der Croupier die Spieler und fordert sie auf, die Ante (Einsatz) zu bezahlen.

    Dann wird die Ante eingesammelt. Die Ante kommt zur Mitte. Anschließend wird auf die Cut-Card abgehoben. Jeder Spieler bekommt zwei verdeckte und eine offene Karte.

    1. Runde
    der Croupier annonciert die niedrigste offene Karte. Er stellt Augenkontakt zu diesem Spieler her und fordert ihn auf, das Forced-Bet zu setzen. Der Croupier verfolgt und kommentiert das Setzen. Wenn fertig gesetzt wurde, bringt er alle Einsätze in der Mitte zusammen = Pot.

    2. Runde
    Der Croupier brennt eine Karte (Burn-Card) und gibt jedem Spieler, der noch im Spiel ist, eine offene Karte. Sobald ein Paar erscheint wird es annonciert. Der Croupier fordert die höchste Hand am Tisch auf, zu setzen. Gesetzt werden kann das Minimum-Bet oder, wenn das Paar offen liegt, auch schon das Maximum -Bet.

    3. Runde
    Erneut Karte brennen und jedem aktiven Spieler eine offene Karte geben. Es werden alle Paare beim erscheinen annonciert, ebenso die höchste Hand, welche mit der Aktion beginnt.

    4. Runde
    Erneut Karte brennen und jedem aktiven Spieler eine offene Karte geben. Alle Paare, Zwei Paare, Drillinge, mögliche Straights und Flushs annonciert. Die höchste Hand beginnt mit der Aktion.

    5. Runde
    Erneut Karte brennen, "Last Card" annonciert und die letzte Karte verdeckt geben. Die höchste Hand der vier Runden beginnt mit der Aktion. Wenn die letzte Karte abgeben wurde, die Schneidekarte aus dem Kartendeck nehmen und die restlichen, in der Hand des Croupiers verbliebenen Karten weglegen. Verfolgen und kommentieren des Setzens, ermittelt des Gewinners im Showdown. Alle verlierenden Hände werden vernichtet. Die gewinnende Hand bleibt so lange liegen, bis er den Pot zugeschoben bekommt.

    Falls es nicht aufgeht, dass jeder Spieler eine Karte aus dem Kartenpaket bekommt, müssen die Burn-Cards zum Kartenpaket dazugemischt werden. Falls es auch dann nicht aufgeht, wird eine offene Karte gegeben (Commen-Card), die für alle Spieler gleich zählt.