llgemeine Geschäftsbedingungen des Veranstalters

§1 Allgemeine Bestimmungen

1. Der Teilnehmer ist sich der Natur der Veranstaltung und der Risiken bewußt (Nacht- und Geländewanderungen, Kämpfe mit Polsterwaffen etc.)

2. Der Teilnehmer versichert unter ausreichender Würdigung der zu erwartenden Belastungen, körperlich und geistig in der Lage zu sein, an der Veranstaltung teilzunehmen. Soweit die Belastungen nicht aus den Informationen hervorgehen, kann der Veranstalter hierzu weitere Auskünfte erteilen.

3. Der Teilnehmer versichert, Eingriffe in Natur und Umwelt, die permanente Schäden verursachen zu unterlassen und geringe Schäden an Natur und Umwelt spätestens am Ende der Veranstaltung zu beseitigen. (z.B. Müllbeseitigung).

4. Nebenabreden bedürfen der Schriftform. Sie erlangen Gültigkeit erst nach der schriftlichen Bestätigung des Veranstalters.

§2 Sicherheit

1. Der Teilnehmer verpflichtet sich, sich selbsttätig über die Sicherheitsbestimmungen zu informieren und eigenständig seine Ausrüstung dem Veranstalter für einen Sicherheits-Check vorzuführen.

2. Der Teilnehmer verpflichtet sich, nach Möglichkeit gefährliche Situationen für sich, für andere und für die Umgebung zu vermeiden. insbesondere zählt dazu das Klettern an ungesicherten Steilhängen und Mauern, das Entfachen von offenen Feuern außerhalb von dafür vorgesehenen Feuerstätten, das Benutzen von nicht zugelassenen oder nicht überprüfter Ausrüstung, sowie übermäßiger Alkoholkonsum.

3. Den Anweisungen des Veranstalters, seines gesetzlichen Vertreters und seiner Erfüllungsgehilfen ist Folge zu leisten.

4. Teilnehmer, die gegen die Sicherheitsbestimmungen verstoßen, andere gefährden oder den Anweisungen des Veranstalters in schwerwiegender Art und Weise nicht Folge leisten, können von der Veranstaltung verwiesen werden, ohne daß eine Pflicht zur Rückerstattung des Teilnehmerbeitrages hat.

§3 Haftung

1. Schadenersatz aus positiver Forderungsverletzung, Verschulden bei Vertragsabschluß und unerlaubter Handlung sind ausgeschlossen, soweit der Veranstalter, seine gesetzlichen Vertreter oder seine Erfüllungsgehilfen nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt haben.

2. Schadenersatz aus Unmöglichkeit der Leistung und Verzug sind bei leichter Fahrlässigkeit auf den Ersatz des vorhersehbaren Schadens beschränkt.

3. Der Veranstalter haftet nicht für Schäden an oder von Dritten. Er empfiehlt jedem Teilnhehmer eine Haftpflichtversicherung.

§4 Urheberrechte und Aufzeichnungen

1. Alle Rechte an Ton-, Film- und Videoaufnahmen bleiben dem Veranstalter vorbehalten.

2. Der Teilnehmer erklärt sich damit einverstanden, daß die Veranstaltung oder Teile davon aufgezeichnet und gewerblich verwertet wird.

3. Alle Rechte an der aufgeführten Handlung sowie dem verwendeten Ensemble von Begriffen und Namen bleiben dem Veranstalter vorbehalten.

4. Aufnahmen von Seiten der Teilnehmer sind nur für private Zwecke zulässig. Jede öffentliche Aufführung, Übertragung oder Wiedergabe von Aufnahmen, auch nach Bearbeitung, ist nur mit vorherigem schriftlichen Einverständnis des Veranstalters zulässig.

§5 Rücktritt, Nichtannahme der Anmeldung, Ausschluß von der Veranstaltung

1. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Der Veranstalter behält sich vor, vor der Veranstaltung Teilnehmer ohne Angabe von Gründen gegen Rückerstattung des Teilnehmerbeitrages auszuschließen.

2. Bei Rücktritt des Teilnehmers egal zu welchem Zeitpunkt wird ein pauschaler Betrag von Euro 20,- zur Deckung der dadurch entstandenen Kosten fällig.

3. Bei Rücktritt versucht der Veranstalter, den Platz anderweitig zu vergeben. Sollte das nicht möglich sein, ist eine Rückerstattung des Teilnehmerbeitrages nicht möglich; es sei denn, der Rücktritt erfolgte spätestens 4 Wochen vor dem Veranstaltungstermin.

4. Teilnehmerplätze sind nicht übertragbar. Sollte der Teilnehmer verhindert sein, so ist es nicht ohne weiteres möglich, daß eine andere Person an seiner Stelle teilnimmt. Eine derartige Regelung bedarf aufgrund der besonderen Natur der Veranstaltung der Zustimmung des Veranstalters.

§6 Teilnehmerbeitrag, Anmeldung für Dritte

1. Die Zahlung des Teilnehmerbeitrages erfolgt grundsätzlich im Voraus.

2. Bei Anmeldungen in Namen und Rechnung eines Dritten haftet der Anmeldende für dessen Verbindlichkeiten als Gesamtschuldner.

§7 Hinweis nach Bundesdatenschutzgesetz

1. Der Teilnehmer erklärt sich einverstanden, daß seine Daten in einer automatisierten Kundendatei der Phönix-Carta geführt werden.

2. Die gespeicherten Daten zur Person des Teilnehmers können Namen, Anschrift, Geburtsdatum, Telefonnummer, Email sowie eine Fotografie umfassen. Diese Stammdaten werden auf unbegrenzte Zeit gespeichert. Darüber hinaus werden vorübergehende Daten zur jeweiligen Veranstaltung gespeichert (Charaktername, -klasse etc.). Freiwillige Daten zum Gesundheitszustand werden vertraulich behandelt.

§8 Salvatorische Klausel

Für den Fall, daß einzelne Punkte der AGB von Rechts wegen ungültig sind, bleibt die Gültigkeit der anderen Vereinbarungen davon unbeeinflußt.


Teilnahme

Download Anmeldung